Vereinschronik

1928 – 1939

Die ersten Schritte… Nach dem 1.Weltkrieg und einer schweren Inflationszeit wurde das sportliche Interesse im Dorf Stommeln wieder zum Leben erweckt. Einen Sportverein gab es in diesem Sinne nicht, aber man spielte mit etlichen Männern in der DJK (Deutsche Jugendkraft). Der eigentliche Anlass zur Gründung unseres Fußballvereins dürfte wohl die Olympiade 1928 gewesen sein, ein sportliches Weltereignis mit einem Olympiasieger Uruguay im Fußball. Im Juni 1928 trafen sich folgende Stommelner Bürger, um einen Verein zu gründen: Johann-Peter Schall (Krüll), Jakob Schall, Johann Schall (Va), Peter Tillmann, Willi Klöcker, Willi Zimmermann, Peter Abs, Herrmann Abs, Paul Rohde, Willi Kreidel, Matthias Hiller und als Mitbegründer einen Lehrer namens Kerkmann. Sein Name: Verein für Rasensport Stommeln, kurz VfR Stommeln. Dieser Name bot sich an da man auf Wiesen und Äckern spielte. Die Verbundenheit einer Lehrperson zum Fußball lässt erkennen das in erster Linie die Jugend Sport treiben sollte und ihre Freizeit sinnvoll nutzen soll. So… Read more

1945 – 1958

Erster Aufstieg in die Kreisliga „A“ Ende 1945 begann sich, noch recht zaghaft, der Spielbetrieb zu entwickeln. Monat für Monat kehrten die Soldaten in die Heimat zurück. Zudem gesellten sich etliche Heimatvertriebene aus Ost-und Mitteldeutschland in die Gemeinde. Darunter natürlich auch Fußballfreunde die dem hiesigen Verein beitraten. Die 1. Mannschaft sah in etwa wie folgt aus: Norbert… Read more

1958 – 1968

Erste Vereinssatzung wird festgelegt 1959 übernahm Heinz Kappelmaier den VfR Stommeln. Er führte den Verein bis zu seinem plötzlichen Tode im Oktober 1960. Alfred Tank wurde zum Nachfolger gewählt, ehe es ihn nach Köln zog. Um 1962/63 herum wurde eine Altherren-Abteilung ins Leben gerufen, altgediente Seniorenspieler sowie Stommelner Bürger, die einfach nur Sport treiben wollten und über 30 Jahre alt waren kickten in der Mannschaft. Am 16.12.1960 wurde die 1. Satzung des Vereins verabschiedet und der Antrag ins Vereinsregister beim Amtsgericht beantragt. Im Herbst 1963 wurde Josef Muhs, ein Mann der jüngeren Generation, zum 1. Vorsitzenden gewählt. Der Verein kam wieder in Schwung, 1965 stieg man in die 1. Kreisklasse auf, Trainer war Willi Meuter. Mangels guter Spieler stieg man 1967 leider wieder ab. Die Jugendabteilung wurde von Günther Krück geführt, ihm folgte im April 1968 G. Kitzmann. Man versuchte die Jugend systematisch aufzubauen und weiter zu verstärken. 1967 wurden A- und BJugend Staffelsieger. Die A-Jugend konnte dies 1968 sogar wiederholen. 1967 wurde außerdem eine Volleyballabteilung gegründet. Im Juli 1967 wurde Peter Willi Lutz zum 1.Vorsitzenden gewählt, ihm folgte kurzzeitig Herbert Krömer. Für das Gelände des alten Sportplatzes wurde 1968 eine neue Sportanlage, sowie eine… Read more

1968 – 1978

Misswahl im Mittelpunkt Arnold Weber übernahm das Amt des 1.Vorsitzenden im Mai 1969 bis zum Jahre 1974, Hans Schäfer übernahm die Jugend, Trainer der 1. Mannschaft ist H. Knipping. Die 1. Mannschaft spielt in der 2.Kreisklasse, die 2. Mannschaft spielt in der 3.Kreisklasse. In der Saison 1970/71 wurden sowohl die 1. als auch die 2. Mannschaft souverän Herbstmeister, die 1. Mannschaft als erster Verein im Kreis Köln-Land sogar ohne Minuspunkt. Beide Mannschaften schafften den Aufstieg unter Trainer M. Sester. Im Juni 1971 wurde eine Tennisabteilung gegründet. Am 15. August 1971 konnte die Fertigstellung des neuen Sportplatzes vermeldet werden, die Einweihung des Bürgermeisters veranlasste den Vorstand einen herzlichen Dank an die Gemeinde zu richten. Eine große Aufstiegsfeier im September 1971 zur Ehrung der Aufstiege beider Mannschaften fand großen Anklang im Ort. Ein Festzelt und verschiedene Kapellen standen auf dem Programm. Eine Misswahl… Read more

1978 – 1988

Der Rasenplatz wird eingeweiht Auf Initiative vom 1. Vorsitzenden Mathias Worms und dessen Stellvertreter Willi Hamacher wird erstmals in diesem Jahr auch ein Dorfturnier stattfinden. Vorrangig gedacht für Vereine und Gesellschaften, die im Ort ansässig sind, den Fußball aber eigentlich nur als Zuschauer kennen. Dort soll der Spaß im Vordergrund stehen und die Vereine Stommelns zusammenbringen. Gespielt wird um einen Wanderpokal, der jedes Jahr verteidigt werden kann. 1981 wird Manfred Stegelitz 1. Vorsitzender, Trainer der 1. Mannschaft wird Rainer Elbe. 3 Seniorenmannschaften, 10 Jugendmannschaften, 2 AH-Mannschaften und eine neugebildete Damenmannschaft gab es zur Saison 81/82. 1984 wurde Siggi Fischer zum 1. Vorsitzenden gewählt, Trainer war weiterhin Rainer Elbe. In der Jugend wurde eine Jugendordnung eingeführt, Günther Schermack erneut zum Jugendleiter gewählt. Ihm zur Seite stehen u.a. Willi Koepp, Hans Kauffmann, Hans Schäfer, Michael Kühn, Seite 10 von 23 Willi Schäfer, Bruder Luigi (Internat), Karl Heinz Wendt, Wilfried Seifert, Günter Lenzen, Berthold Bonn, Heinz Schultheis und Josef Filz. Die A-Jugend unter Trainer Willi Koepp und Willi Schäfer wurde 1984 nach einem 2:0 gegen GW Brauweiler Staffelsieger und spielte in der kommenden Saison in der Sonderstaffel. Seite 11… Read more

1988 – 1998

Jugendturnier mal anders 1988 übernahm Friedhelm Clemens den Vorsitz des Vereins, die 1. Mannschaft spielte in der Kreisliga B, die 2. + die 3. Mannschaft in der Kreisklasse C. In der Saison 1989/90 stieg die erste Mannschaft wieder in die Kreisliga „A“ auf. Die Damenmannschaft wurde bis zur Auflösung Ende 1989 von Dagmar Ziege trainiert. 1990 wurde als Vorsitzender Horst Dieter Keldenich gewählt, ihm folgte nach kurzer Amtszeit Heinz Schultheis. Als Jugendleiter wurde Hans Kauffmann gewählt. Die Trainer der Seniorenmannschaften wechselten ständig: Willi Schäfer, Dieter Schürheck, Josef Filz, Heinz Ramrath, Heinz Schultheis, Conny Bick, Hansi Esser, Gerd Dohrmann, Jürgen Jansen, ehe dann bis Ende 1991 noch einmal Rainer Elbe das Training übernahm. Im Jahre 1991 fand erstmals auf der Stommelner Anlage ein Trainerlehrgang des DFB statt. Neben interessierten Trainern aus der näheren Umgebung nahmen auch 12 Trainer des VfR teil und absolvierten die Fachübungsleiterlizenz. Nach zwei Jahren in der Kreisliga A stieg man 1992 wieder in die Kreisliga „B“ ab. Freizeitmannschaften sind die Grashoppers, Heuwägelchen und die Kläävbotze. 1993 wurde die C-Jugend des VfR Stommeln Staffelsieger, die E-Jugend Hallenkreismeister und Staffelsieger…. Read more

1998 – 2008

Fahrzeug hinterlässt tiefe Spuren Die Gymnastikgruppe wurde 1999 aufgelöst, in der Freizeitabteilung spielten noch die Grashoppers und die Kläävbotze. Hans Kauffmann tritt 1999 die Nachfolge von H. Schultheis an und übernimmt den Vorsitz des Vereins. Die weitere Besetzung im Vorstand: Willi Müller, Wolfgang Jansen, Bernd Koch, Udo Keldenich, Arno Gerhardt, Guido Rücker, Hansfried Paar, Peter Häussler, Klaus Becker und Michael Rudow. Als Jugendleiter folgte 1 Jahr später Christian Wiese. Willi Schäfer, langjähriger Spieler, Betreuer, Trainer wird vom Verband im Jahre 2000 mit dem Ehrenamtspreis ausgezeichnet. Die 1. Mannschaft stieg unter Trainer Paul Tillmann wieder in die Kreisliga „A“ auf. Die 2. Mannschaft schaffte den Aufstieg unter Trainer Hansi Esser in die Kreisliga „B“ ein Jahr später. Seite 16 von 23 Die 2. Mannschaft übernahm Gerd Dohrmann, die 1. Mannschaft trainiert zur neuen Saison Dirk Kaspers. Ihm folgte im November 2002 Thorsten Knuth 2002 kam das Soccer-Team in die Freizeitabteilung. Im September 2002 wurde der Rasenplatz für 6 Wochen gesperrt, In der Nacht ist ein Fahrzeug quer über den Rasen gefahren… Read more

2008 – 2018

Hunde auf dem Rasenplatz Marc Scheidgen übernimmt 2009/10 die 1.Mannschaft, Stefan Knauf die 2.Mannschaft. Im Dezember 2009 wird erstmals ein Antrag bei der Stadt Pulheim eingereicht zum Bau eines Kunstrasenplatzes in Stommeln. Im Februar 2010 werden Bodo Schulze, Jakob Decker und Werner Wingbermühle für ihre 50- jährige Mitgliedschaft, sowie Adolf Bausch, Leo Brüggen, Hans Werres und Josef Stürtz für ihre 60-jährige Mitgliedschaft im Verein geehrt. Im Juni 2010 steigt die 1.Mannschaft ab, beide Mannschaften starten also in der kommenden Saison in der Kreisliga „C“. Wolfgang Müsch übernimmt die 2.Mannschaft im Mai 2011. Andreas Ockenfels unterstützt Marc Scheidgen bei der 1.Mannschaft. Erstmals wird eine langjährige Tradition nicht mehr stattfinden. Im Jahr 2011 wird es kein Dorfturnier geben. Fehlende Resonanz, zunehmende Terminschwierigkeiten und letztlich die Bereitschaft das Turnier zu unterstützen fehlten. Im März 2012 gastiert der Schäferhund Verein Pulheim auf dem Stommelner Rasenplatz. Auf der Jahreshauptversammlung 2012 werden Willi Vogl mit der goldenen Verdienstnadel sowie Udo Keldenich und Horst Mommer mit der silbernen Verdienstnadel des… Read more

2018 – heute

Komm wir halten die Welt an Der Verband ehrt Jugendleiter Frank Lichtken, Ralf Freund und Christian Wiese mit der silbernen Ehrennadel des Verbandes. Horst Mommer und Udo Keldenich werden mit der goldenen Ehrennadel des Verbandes geehrt. Im Mai 2018 wird ein neuer Vorstand gewählt. Der alte Vorstand wollte nach 10 Jahren die Ämter in „jüngere Hände“ abgeben. Gerd Dohrmann übernimmt den Vorsitz, Stellvertreter wird Paul Tillmann, Geschäftsführer wird Udo Keldenich und Kassierer Detlef Giesen. Ebenso 2018 nehmen die Höhner mit Ehrenmitglied Henning Krautmacher ein Video mit F- und BJugendlichen auf, das ihre neue WM-Hymne untermauern soll. Titel: Komm, wir halten die Welt an. 26 Kinder im Alter von 4 und 5 Jahren kicken im Sommer erstmals unter Leitung von Marc Werres und… Read more